TU Berlin

Studiengang
Wirtschaftsingenieurwesen
Alliance4Tech European Campus

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Alliance4Tech European Campus

Education Scheme
Lupe

Zusammen mit der CentraleSupélec Paris, dem Politecnico di Milano und dem University College London hat die TU Berlin die europäische Initiative "Alliance4Tech" (A4T) gegründet. Im diesem Rahmen wurde ein gemeinsames Mobilitätsabkommen zwischen den drei Hochschulen geschlossen (das UCL soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt in das Abkommen aufgenommen werden).

Das Programm erlaubt es den Studierenden, in derzeit bis zu drei Ländern zu studieren und den Master in Wirtschaftsingenieurwesen zu erwerben. Die Entscheidung, welche Hochschule in welchem Semester besucht werden soll, liegt dabei bei den Programm-Studierenden, die sich erst zwei Monate vor dem jeweiligen Semesterbeginn für die nächste Destination entscheiden müssen. Die Anerkennung der im Ausland abgelegten Module wird im Rahmen der Mindestanforderungen der verschiedenen Säulen des Studiengangs gewährleistet.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Studierendenaustausch ERASMUS+ entsteht mit A4T ein echter europäischer Campus. Es können auch Abschlussarbeiten an den Partnerhochschulen angefertigt werden.

Bei Abschluss des Studiums erhalten die Absolventinnen und Absolventen des Programms den Masterabschluss der TU Berlin sowie ein A4T Joint Certificate mit den Logos aller Partneruniversitäten unterschrieben von allen Rektoren/Präsidenten.

Bewerbungstermin und -Ort:
31. Januar im Servicezentrum der GKWi

Bewerbungsunterlagen:

Rückfragen zum Programm beantwortet die .

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe