direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Aufnahme von Modulen in den Modulkatalog

Das Modulangebot an der Technischen Universität Berlin unterliegt einem stetigen Wandel. Die Gemeinsame Kommission Wirtschaftsingenieurwesen ist dabei bemüht, den Studierenden stets ein umfassendes Lehrangebot zu unterbreiten, das sich auch an den neusten Entwicklungen in der Forschung der TUB orientiert. Ein wesentlicher Anspruch des Ausbildungskonzeptes des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen ist es, weitgehend auf das Lehrangebot für die jeweiligen Fachstudierenden zurückzugreifen und dabei den gleichen Anforderungen zu genügen wie diese.

Aufgrund der Vielzahl der TU-weit angebotenen Module haben die Fachgebiete daher die Möglichkeit, neue Module in die jeweiligen Wahlpflichtbereiche des Studiengangs aufnehmen zu lassen - entweder durch eigene Initiative oder aufgrund von Anfragen der Studierenden. Hierfür ist eine Servicevereinbarung zwischen der Fakultät/Lehreinheit und der GKWi zu treffen. Die Aufnahme eines Moduls in den Modulkatalog ist daher nur über das standardisierte Formular [1] möglich, das für eine bessere Lesbarkeit maschinengeschrieben ausgefüllt werden kann und alle relevanten Angaben enthält.

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen gliedert sich in drei Säulen: Integration, Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurswissenschaften in den technischen Studienrichtungen Bauingenieurwesen (BI), Chemie und Verfahrenstechnik (CVT), Elektrotechnik (ET), Energie und Ressourcen (ER, nur im Master), Informations- und Kommunikationssysteme (IKS), Logistik (LOG, nur im Master), Gesundheitstechnik (GT, nur im Master), Maschinenbau (MB) und Verkehrswesen (VW).

Teilweise gliedern sich die Säulen im Masterstudiengang in sogenannte Foci, die den Studierenden zur Orientierung und zur thematischen Einordnung der Module dienen. Bei Aufnahme von Modulen in diese Säulen ist ein gewünschter Focus anzugeben. Die aktuell angebotenen Foci können in den Modullisten für die Studiengänge in MOSES eingesehen werden (Bachelor [2]/Master [3]). Ein Modul kann dabei immer nur einer Säule,  innerhalb dieser einem oder mehreren Foci zugeordnet werden. Die Zuordnung zu mehreren technischen Studienrichtungen ist dabei ebenfalls möglich. Auch ist anzugeben, ob das Modul in den Bachelor- (B) und/oder in den Masterstudiengang (M) aufgenommen werden soll.

Der Antrag ist sodann vom Dekanat der servicegebenden Fakultät zu bestätigen. Dies kann durch Dekan, Studiendekan oder FSC geschehen. Die Zusändigkeiten sind hier je nach Fakultät unterschiedlich geregelt. Im Zweifel können die Referate für Studium und Lehre Auskunft geben.

Die Gemeinsame Kommission Wirtschaftsingenieurwesen entscheidet dann zusammen mit den jeweils zuständigen FachmentorInnen [4] über die Aufnahme des Moduls in den Modulkatalog. Die Aufnahme eines Moduls erfolgt dabei immer zum nächstmöglichen Zeitpunkt, der aus administrativen und technischen Gründen das nächste oder übernächste Semester sein kann. Wir bitten daher um möglichst frühzeitige Antragstellung. Für Rückfragen steht das Servicezentrum Wirtschaftsingenieurwesen gerne zur Verfügung.

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.
Copyright TU Berlin 2008